Köln: 26.–29.10.2021 #fsb

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Pausenhof wird Bewegungsraum

Auch zur FSB 2021 steht der Themenbereich „Pausenhof“ ganz oben auf der Agenda des Messeauftritts des BSFH in Halle 9.1. Auf dem gemeinsamen Vortragsareal, zentral gelegen in der Halle 9.1, wird der BSFH dieses gesellschaftlich relevante Thema aufgreifen, wieder in der Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift „Playground & Landscape" als Medienpartner.

BSFH Forum
27. / 28. Oktober 2021 | Halle 9.1 A 28

Seminare BSFH FORUM 2021

Kreative Schulhofgestaltung – Schüler brauchen Bewegung

Außenräume der Schulen sind derzeit vergessene, aber im Grunde sehr wertvolle Bewegungsräume für die Pausenaktivitäten der Schülerinnen und Schüler. Sie bieten auch nach der Schulzeit für Kinder und Jugendliche aus dem Wohnumfeld einen Freiraum, der insbesondere in verdichteten Stadtquartieren fehlt. Man hört in den Schulen, die letztlich für die bewegungsfachliche Gestaltung sowie für die Regelung der Nutzung verantwortlich sind, zu diesem Thema allerdings sehr unterschiedliche Haltungen. Gleiches gilt für die Stadtverwaltungen, die für die bauliche Seite zuständig sind. Trotz einer grundsätzlichen Aufgeschlossenheit gibt es auch dort immer noch eine spürbare Zurückhaltung und gewisse Ambivalenz, Pausenhöfe zu ertüchtigen oder gar für außerschulische Nutzungen zu öffnen. Dabei scheinen die finanziellen Aufwendungen nicht das Hauptproblem zu sein.

Das Seminar möchte den Blick schärfen, dass die Zeit auf dem ersten Blick für das Thema günstig zu sein scheint. Denn aus Sicht der Stadtentwicklung wird zunehmend erkannt, dass besonders in verdichteten Stadtteilen und auch in Pandemie-Zeiten ein erheblicher Mangel an Freiräumen für Sport, Spiel und Bewegung besteht. Die Innenverdichtung der Städte raubt zahlreiche Frei- und Grünräume, die bisher von Familien, Kindern und Jugendlichen auch für ihre sportlichen Aktivitäten genutzt wurden. Neu gestaltete Pausenhöfe könnten den Druck auf die Stadt, Freiräume, die für Wohnungen, Verkehrsflächen oder Unternehmen sehr wichtig sind, in Bebauungsflächen umzuwandeln, mildern, weil Ersatzflächen geschaffen werden.

Alles getreu dem Motto von Prof. Renate Zimmer: Toben macht schlau! Bewegung statt Verkopfung.

Zum Programm

Sicherheit auf dem Spielplatz

Sicherheit auf dem Spielplatz

Alle, die einen Kinderspielplatz unterhalten, gehen damit eine besondere Verantwortung ein. Denn sie sind für die Verkehrssicherheit dort zuständig und müssen Sorge dafür tragen, dass die geltenden Normen eingehalten werden und keine Verletzungsgefahr für die Kinder dort besteht. Durch neue technische Entwicklungen, Bauweisen und Normen ändern sich die Voraussetzungen für die Spielplatzsicherheit stetig. Dazu ist die Interpretation der geltenden Normen nicht immer ganz einfach. Das Seminar möchte einen aktuellen Überblick über geltende Normen und ihre Anwendung (DIN EN 1176 / 77) sowie die Einordnung und Bewertung von inklusiven Spielräumen bieten. Im Oktober 2020 ist Teil 1 der neuen DIN 18034 erschienen, der die Planung, den Bau und Betrieb von Spielplätzen regelt. Mit der DIN-Norm sollen besonders die Themen Barrierefreiheit und Inklusion in den Vordergrund treten. Wir müssen also für attraktive, herausfordernde und spannende Spielplätze neue Annahmen, Definitionen treffen, wie dies erreicht und umgesetzt werden kann.

Zum Programm

Medienpartner

Kontakt

  • BSFH-Bundesverband der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller e.V.

    Nove-Mesto-Platz 3 B
    40721 Hilden
    Telefon +49 2103 9785411

    E-Mail schreiben
    Zur BSFH Website