Köln: 26.–29.10.2021 #fsb

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Veranstaltungssuche

Pausenhöfe als Bewegungsräume | Veranstaltung auf der FSB 2019
Bundesverband der Spielplatzgeräte und Freizeitanlagen Hersteller e.V. und Playground@Landscape

Pausenhöfe als Bewegungsräume

Merken Seite teilen Details drucken in Kalender übernehmen Zurück zur Übersicht
07.11.2019 | 11:00 - 14:00 Uhr

deutsch
Bundesverband der Spielplatzgeräte und Freizeitanlagen Hersteller e.V. und Playground@Landscape

Die Veranstaltung

„Es ist wünschenswert, dass der Pausenraum aus pädagogischer Sicht als der Raum der Kinder, als „ihr“ Raum erlebt wird. Damit werden die Achtsamkeit und die Verantwortung der jungen Menschen für den ihnen zeitweise überlassenen Pausenraum angesprochen. Das „Wertbewußtsein im Tun“ kann dadurch unterstützt werden, wenn von Beginn der Idee bis zu der Planung und Umsetzung der Pausenhofgestaltung alle beteiligt werden: Schulleitung, Lehrende, Schüler, Technisches Personal, Elternverein, Schul-, Sport- und Jugendverwaltung, sozial- und jugendbezogene Stadtteilgruppen, Stadtteilpolitik, Nachbarn. Auch die Nutzungsordnung, Pflege und Aufsicht wird mit allen Beteiligenden abgestimmt und möglichst auch durch die Schüler mit überwacht.“ So Prof. Kähler (IAKS Deutschland) 

Der Grundgedanke hinter dieser Haltung nimmt das Thema Nachhaltigkeit auf. Die Kinder und Jugendlichen (sollen) lernen, dass ihnen der Pausenraum für eine Zeit „geliehen“ wird und gehört. Er soll auch noch für die folgenden Schülergenerationen geschützt und erhalten bleiben. Dieses Erziehungsziel gilt ganz besonders für die heutige Zeit, in der die Achtsamkeit für Menschen und Dinge abnehmen.  

Die Gestaltung des Pausenhofes als Bewegungsraum ist daher als wichtiger Baustein anzusehen.