Nr. 11 / 07.11.17

Messemarke STADT und RAUM wird fester Bestandteil der FSB

Nr. 11/ Cl / November 2017, Köln

Messemarke STADT und RAUM wird fester Bestandteil der FSB

Das Schwerpunktthema "Freiraum" der FSB, der international führenden Fachmesse für Freiraum, Sport und Bäderanlagen, wird noch einmal deutlich gestärkt. Die Koelnmesse und die STADT und RAUM Messe und Medien GmbH verständigen sich darauf, dass die Messemarke STADT und RAUM zukünftig unter der Federführung der Koelnmesse geführt wird. Dazu Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse: "Mit diesem Schritt stärken wir die Kompetenz der FSB. Gemeinsam mit Rolf von der Horst, der uns weiterhin beratend zur Seite steht, werden wir die strategische und inhaltliche Weiterentwicklung der FSB der Themen Freiraum und Bewegung zum Nutzen der Aussteller, Freiraumplaner und Fachbesucher vorantreiben."

Ein besonderer Akzent liegt dabei auf der weiteren Stärkung und der Ausdifferenzierung des Segments "Urbane Räume". Rolf von der Horst, Geschäftsführer der STADT und RAUM Messe und Medien GmbH: "Aussteller und Fachbesucher werden davon profitieren, dass wir durch das verstärkte Engagement des FSB Teams nun unsere Kernkompetenzen als Branchennetzwerker im Rahmen der neuen Kooperation noch gezielter einsetzen können. Die gemeinsame persönliche Betreuung unserer Partner vor, während und nach der Messe werden ebenso gestärkt werden wie inhaltliche Angebote für Fachbesucher."

Seit 2005 arbeiten die Koelnmesse und die STADT und RAUM Messe und Medien GmbH auf der FSB erfolgreich zusammen und haben gemeinsam das Themenkonzept "STADT und RAUM - das AREAL auf der FSB" ausgebaut. Die STADT und RAUM Messe und Medien GmbH ist u.a. Herausgeberin der Fachzeitschrift STADT und RAUM sowie Ausloberin des Deutschen SPIELRAUM-Preises.

Wichtiger Bestandteil der strategischen Zusammenarbeit wird weiterhin das planerFORUM STADT und RAUM und die Verleihung des Deutschen SPIELRAUM-Preises in 2019 und 2021, der auch für die Aussteller und Fachbesucher der FSB eine "feste Größe" ist.

Koelnmesse - Global Competence in Furniture, Interiors and Design:
Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa, interzum und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Das Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die LivingKitchen China/CIKB in Shanghai, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Netzwerk der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events.


Die nächsten Veranstaltungen:
imm cologne, Köln, Deutschland, 15.-21.01.2018
ZOW, Bad Salzuflen, Deutschland, 06.02. -08.02.2018
Feria Mueble & Madera, Bogota, Kolumbien, 07.03.2018 - 10.03.2018
Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der FSB finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter www.fsb-cologne.de im Bereich "Presse".
Presseinformationen finden Sie unter www.fsb-cologne.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Volker de Cloedt
Kommunikationsmanager

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-2960
Telefax: +49 221 821-3544
v.decloedt@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Downloads:

Messemarke STADT und RAUM wird fester Bestandteil der FSB

Dateityp: pdf
Größe: 162 KByte