IOC IPC IAKS Architekturpreise 2019

Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im Bereich der Planung und des Betriebs von Sport-, Freizeit- und Erholungsbauten

IOC, IPC und IAKS kündigen die Auslobung ihrer internationalen Architekturpreise 2019 an. Die drei Organisationen fördern Exzellenz in Konzeption, Ausführung und Betrieb rundum inklusiver und für alle zugänglicher Indoor- und Outdooranlagen. Im Mittelpunkt dieses internationalen Wettbewerbs stehen die Ermittlung und Förderung von Trends zur Umwandlung kommunaler und urbaner Flächen in Orte aktiven Lebens.

Der IOC IAKS Award bringt beispielhafte Bauten und Anlagen ins Blickfeld der Öffentlichkeit, denen es gelingt, die Faktoren Nachhaltigkeit und Vermächtnis, eine klare Funktionalität und eine außergewöhnliche Architektur miteinander in Einklang zu bringen.

Die IPC IAKS Auszeichnung will die Zugänglichkeit von Sport- und Freizeitanlagen fördern, um allen Menschen unabhängig von ihren körperlichen Fähigkeiten die Möglichkeit zu geben, Sport uneingeschränkt und barrierefrei auszuüben oder dabei zuzuschauen.

Der IOC IPC IAKS Architecture and Design Award for Students and Young Professionals lädt junge Architekten, Landschaftsarchitekten und Designer ein, mit Ideenreichtum Räume und Fläche für einen aktiven Lebensstil zu gestalten.

Bewerbung und Preisverleihung

Das Bewerbungsverfahren startet im November 2018, die Bewerbungsfrist ist Ende März 2019. Die festliche Preisverleihung wird am 5. November 2019 im Rahmen des IAKS Kongresses in Köln (Deutschland) stattfinden.

Impressionen Preisverleihung 2017