Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen

Erstmals nimmt sich die FSB auch inhaltlich dem Thema der Sicherheitsinfrastruktur an

Sportgroßveranstaltungen führen zu einer Reihe spezifischer rechtlicher Probleme, die nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Professionalisierung und der weltweiten Vermarktung des Sportes stärker in das allgemeine Bewusstsein getreten sind. Das gilt insbesondere für sicherheitsrechtliche Fragen, der Bau großer Sportarenen wirft aber auch beispielsweise planungsrechtliche Probleme auf. Aber auch die Kommunikationsherausforderungen unter den Akteuren sind wichtige Bestandteile eines Sicherheitskonzeptes.

Diesem Thema nehmen sich die folgenden Partner im Rahmen der FSB 2017 an:
SIkomFAN (Polizei NRW/Fraunhofer Institut/Universität Würzburg), UEFA/FIFA/DFB, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Sportnetzwerk.FSB

Hier geht es zur Anmeldung

Vorläufiger Programmablauf

Begrüßung
Moderation: Thomas Kubera / Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW

Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen
Ein Überblick über die aktuelle Lage: Risiken – Herausforderungen – Anforderungen – Chancen

Kommunales Sicherheitskonzept als zentraler Aspekt der Veranstaltungsplanung
Deutscher Städte und Gemeindebund

Die Bedeutung von Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen
Ein Überblick über Best und Good Practice in Bezug auf interne, interorganisationale und externe Kommunikation auf der Basis des BMBF-Forschungsprojekts SiKomFan

Moderne Techniken bei Zutritt, Sicherheit und Kontrolle für den Stadionbereich
Kurzpräsentation der Unternehmen

Abschlussdiskussion/Get together